Schwicheldter Hügel
Trenner

Veranstaltungen



Details: Gedenkfeier zum Volkstrauertag
Beginn: 15.11.2020 um 10:00 Uhr
Beschreibung:

Cornoa-bedingt entfällt die Gedenkfeier von Orrsta und Vereinen für den Volksbund Deitsche Kriegsgräberfürsorge.

Die Krichengemiende lädt zu einer Kirchlichen Andacht mit Pastor Eichler um 9.30 Uhr.

 

Rückblick:

Corona-bedingt fand dieses Jahr zum Volkstrauertag am 15.11.2020 keine "offizielle" Gedankfeier am Ehrenmal auf dem Kirchhof statt. Pastor Titus Eichler hatte aber Ortsbürgermeister Christian Bartscht eingeladen, im Rahmen der Andacht in der Michaelskirche zu den Anwesenden zu sprechen. Hier seine Ansprache:

Sehr geehrte Anwesende, sehr geehrte Mitglieder des Kirchenvorstandes, sehr geehrter Herr Pastor Eichler,

als Sie mich am Mittwoch gefragt haben, ob ich im Anschluss zur heutigen Andacht kurz sprechen möchte, habe ich spontan zugesagt, weil mir der Volkstrauertag wichtig ist, denn wir nehmen Anteil am Schicksal anderer, das uns nicht egal ist. Wir zeigen das gerade heute, trotz unsere eigenen großen Probleme.

Wir denken an Menschen, die durch Kriegshandlugen als Soldaten und Flüchtlinge ihr Leben verloren, die verfolgt und getötet wurden, weil sie einem anderen Volk angehörten.

Wir gedenken derer, die ums Leben kamen, weil sie Widerstand geleistet haben und derer, die den Tod fanden, weil sie an ihrer Überzeugung oder an ihrem Glauben festhielten.

Der Volkstrauertag hat und muss einen aktuellen Bezug haben und leider ist es auch immer so, denn wir trauern um die Opfer der Kriege und Bürgerkriege unserer Tage, um die Opfer von Terrorismus und politischer Verfolgung, um die Soldaten der Bunderwehr, die im Auslandseinsatz ihr Leben verloren.

Der Volkstrauertag ist aber auch ein Bekenntnis zur Wahrheit. Wir leugnen nicht die Verbrechen, die in unserer Geschichte begangen wurden und stemmen uns gegen diejenigen, die die Opfer und die schrecklichen Geschehnisse bei uns oder in anderen Staaten leugnen, die teilweise mit absurden Ideen und Begründungen aufwarten.

Vielleicht kommt die Wahrheit ja in schlimmen Zeiten leicht unter die Räder, sie ist oft unbequem und verlangt uns etwas ab, aber die Lüge und das Leugnen darf nicht die Oberhand gewinnt, das lassen wir nicht zu, erst recht nicht bei "Querdenkern" oder "Reichsbürgern".

Gerade jetzt müssen wir trotz eigener Probleme zeigen, dass wir an die Menschen denken, die so viel Leid ertragen und ertrugen – gewiss, man kann das auch ohne Worte machen.
Aber ich danke Ihnen Herr Pastor Eichler, dass Sie mich gefragt haben und dass ich das heute hier sagen durfte und dass Sie mir alle zugehört haben.Vielen Dank

Anmeldung: nicht erforderlich.
Veranstalter:

Ortsrat und Vereine

Veranstaltungsort:

Ehrenmal auf dem Kirchhof vor der Michaelskirche

erfasst von Gerhard Brendecke
2022 Termine